Deutsch (DE-CH-AT)

Kurzurlaub in Lüneburg

  • 2 x Übernachtung
  • 2 x Frühstücksbuffet
  • Stadtführung durch Lüneburg
    oder Museum
  • 1 x Eintritt in die Salztherme Lüneburg
  • 1 x regionaltypisches Tellergericht

schon ab 99,00 €
pro Person im DZ

Wandern in der Lüneburger Heide

Wandern im Landkreis Lüneburg heißt abschalten, entspannen, Natur und Kultur erleben. Wir stellen Ihnen hier einige der schönsten Routen vor:

Ilmenau (ca. 8 km)

Der Rundwanderweg beginnt im Ortskern Barnstedts (5 km vom Comfort Hotel Lüneburg) beim Gasthaus Kruse. An der Gutskapelle vorbei gelangen Sie über den Bauerholzweg und die „Tiefe Wiese“ in das Landschaftsschutzgebiet. Entlang des Holtorfer Weges gehen Sie durch eine hügelige Landschaft mit reichhaltigem Baumbestand und gelangen auf der Straße Barnstedt / Betzendorf zurück. Auf halber Strecke dieser Straße können Sie rechts einen Abstecher zum Kathberg gehen, der Ihnen einen Ausblick bis Lüneburg gewährt. Weitere 16 Wanderwege können Sie der Wanderkarte der Samtgemeinde Ilmenau entnehmen die wir für Sie bereithalten.

Gellersen - Bardowick(ca. 9 km)

Sind Sie schon mal auf einem Kulturdenkmal aus dem Mittelalter gewandert? Auf der „Alten Landwehr“ im Westen Lüneburgs ist das möglich. Landwehren waren Wall- und Grabensysteme rund um Städte, die der Verteidigung und Verkehrslenkung dienten. Die „Alte Landwehr ist eine der am besten erhaltenen in ganz Deutschland. Ihre Tour beginnt in Bardowick. Fahren Sie mit der Stadtbuslinie 2 von Lüneburg aus hin, und steigen Sie an der Haltestelle „Feldstraße“ aus. Plötzlich sehen Sie über Felder und Wiesen die beiden Türme des Bardowicker Doms aufragen. Die Bauvorbereitungen für den gotischen Dom begannen 1368. Naturwissenschaftliche Untersuchungen haben erwiesen, daß das Holz für den Dachstuhl über dem Kirchenschiff 23 Jahre jünger ist. 1488 wurden die Türme mit Blei gedeckt. Seit diesem Jahr bietet der Dom seinen berühmten Anblick. Sie gehen die Straße weiter bis zum Ortsausgang und biegen unmittelbar vor dem Ortsschild links in den Forstweg ein. Nach hundert Metern erreichen Sie die „Alte Landwehr“. Auf ihr wandern Sie Richtung Süden bis nach Reppenstedt auf den Landwehrplatz. Über den Böhmsholzer Weg gehen Sie Richtung Ortsausgang, orientieren sich dann links und gehen zum Gut Schnellenberg. Dort biegen Sie links in die Schnellenberger Allee ein, eine uralte Buchenallee, die Sie direkt nach Lüneburg zurückführt.

Scharnebeck - Lauenburg( ca. 18 km)

Von Hohnstorf/Elbe aus können Sie über ausgeschilderte Rundwege die dortigen Deich- und Marschlandschaften erwandern. Von der Schule - das große Gebäude steht unter Denkmalschutz, war früher der zweitgrößte Bahnhof im Königreich Hannover - gehen Sie auf den Elbdeich. Genießen Sie die sehr schöne Aussicht auf die Altstadt von Lauenburg. Charakteristisch für die Stadt Lauenburg ist ihre Altstadtsilhouette an der Elbe gelegen, umrahmt vom hohen Elbufer. Dominant ist das Schloss mit Schlossturm und der Kirchturm der Maria-Magdalenen-Kirche. Der Fürstengarten bietet einen Aussichts- und Erholungspunkt an der Elbe in die Naturschutz-gebiete Elbufer und weit in das Land Niedersachsen bis nach Lüneburg hinein. Weiter geht es durch die Marschuferlandschaft. Mit Glück können Sie hier Wild beobachten, bevor Sie zur Schule zurückkehren.